Das Café der Fragen soll sich zu einer Institution für bewusstes Leben entwickeln. Dafür braucht es mehr als zwei Idealisten, die es gründen. Es braucht Menschen, die an die Idee glauben und die die Welt ebenfalls zu einem besseren Ort machen wollen.

Fragen  |  Idee  |  Gründer  |  Werte & Prinzipien  |  Finanzierung   |   Verbreitung   |  Mitgestaltung

Die Fragen

In Zeiten von gesellschaftlichen Umbrüchen und Wertewandel, wie derzeit durch die Digitalisierung, herrscht in vielen Teilen der Bevölkerung Angst und Unsicherheit. Woran können sich die Menschen festhalten, wenn so vieles sich verändert und in sich zusammenfällt?

Es werden Ratgeber um Ratgeber zu den Themen Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsentwicklung geschrieben und gekauft. Doch wie viel davon wird tatsächlich in die Tat umgesetzt?

Viele digitale Unternehmen und Konzernen schicken ihre Mitarbeiter auf Weiterentwicklungsmaßnahmen, veranstalten Teambuilding-Events und Workshops zur persönlichen Entfaltung. Aber was ist mit all jenen Menschen und Berufsgruppen, die nicht derart vom Arbeitgeber gefördert werden?

Wann haben wir eigentlich aufgehört, Fragen zu stellen? Und zuzuhören? Braucht wirklich jeder einen Coach, um sich über sein Dasein im Klaren zu werden oder können wir nicht alle die Menschen in unserem Umfeld dabei unterstützen, ihre Potenziale zu entfalten?

Die Idee

Das Café der Fragen als Institution für bewusstes Leben schafft Sicherheit. Durch die Gemeinschaft, in der alle die gleichen Werte und Prinzipien akzeptieren und leben, wird durch Selbstorganisation nachhaltig das Wachstum eines jeden Einzelnen gefördert.

Das Café der Fragen ist gleichermaßen Rückzugsort und Fragenraum. Es ist ein Treffpunkt für all jene, die sich mit den großen Fragen des Lebens beschäftigen, die sich austauschen und Erfahrungen weitergeben möchten.

Im Café gibt es viele Bücher, die als Inspiration dienen. Außerdem finden regelmäßig Veranstaltungen statt, die darauf abzielen, sich hinsichtlich der persönlichen Freiheit weiterzuentwickeln. Diese Veranstaltungen sind mehrheitlich kostenlos und für jeden zugänglich. Das Motto ist: Es darf keine Barrieren bei der Entfaltung des eigenen Selbst geben.

Die Gründer

Alex und Nadine, selbst Digital Natives, haben sich durch ihren Job in der digitalen Welt kennengelernt. Gemeinsam haben sie den Weg von einem unbestimmten Leben voller Selbstzweifel und Hadern mit der Welt hin zu Freiheit durch selbst geschaffene Handlungsspielräume begangen. Auf ihrem Weg haben sie viele Erfahrungen durch Bücher und menschliche Begegnungen gemacht, die sie nun direkt und indirekt weitergeben möchten. Sie leben die Werte und Prinzipien und sind überzeugt, dass jeder einzelne die Macht hat, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Die Werte & Prinzipien

Wir haben Vertrauen.
Wir vertrauen auf das Gute. Wir vertrauen uns und unseren Fähigkeiten. Und wir vertrauen anderen!

Wir hinterfragen alles, reflektieren, sind offen und neugierig.
Nichts ist in Stein gemeißelt. Wir fragen und sind neugierig und offen für Neues. Wir reflektieren und hinterfragen uns auch selbst.

Wir bleiben uns treu, sind authentisch.
Wir sind wie wir sind und das ist gut so. Wir verbiegen uns nicht und tun, was zu uns passt und wovon wir überzeugt sind.

Wir sind proaktiv und machen es einfach.
Wir tun es. Wir warten nicht auf Aufforderung. Und: Wir halten die Hürden niedrig, machen es simpel, damit unser Handeln maximale Wirkung haben kann.

Wir wertschätzen jeden Menschen.
Jeder Mensch ist es wert. Wir respektieren jeden Menschen. Und wir zeigen es ihnen und auch uns.

Wir teilen mit anderen.
Sharing is caring. Wir teilen unser Wissen und sind transparent. Davon profitieren alle.

Wir denken Win-Win.
Das Leben ist kein Nullsummenspiel. Es muss keine Verlierer geben. Wir suchen nach Alternativen und machen das Beste für alle daraus.

Wir übernehmen Verantwortung.
Vor allem für uns, unser Handeln, unser Leben.

Wir geben Sicherheit.
Wir schaffen einen sicheren Rahmen für uns und andere Menschen.

Was du tun kannst

Eine Gesellschaft kann nur so gut sein wie jeder Einzelne. Eine Institution muss beachtet sein, um ihre Wirkung zu entfalten. Zwei Menschen allein können die Welt nicht ändern. Wie kannst du das Café der Fragen unterstützen? Wie kannst du die Idee weitertragen? Wie kannst du dich einbringen?

Die Finanzierung

Um das Café der Fragen zu errichten, haben die Gründer ihre Jobs aufgegeben. Keine halben Sachen sondern volles Herzblut war die Maxime.

Der Betrieb dieses Ortes kostet Geld. Eine regelmäßige Miete für das Café in Höhe von 2.200 €/Monat sowie monatliche Fixkosten für den Unterhalt (z.B. Gas, Strom, Müll, Versicherungen, Steuerberater, Gema, GEZ, Internet…) in Höhe von ca. 500 € können nicht allein durch den Verkauf von Speisen und Getränken gedeckt werden, wenn dazu betrachtet wird, dass das Café keiner Massenabfertigung gleichen soll, um der Grundidee Rechnung zu tragen.

In diesen Kosten sind weder Wareneinsätze noch Gehälter bzw. Auszahlungen an die Gründer inkludiert, die wiederum monatliche Fixkosten für Miete, Krankenversicherung, Lebensmittel für sich und ihre Katzen uvm. haben.

Neben dem Café der Fragen nehmen wir deshalb auch Projektaufträge an, beraten Firmen und geben Trainings. Dies tun wir, um die Finanzierung zu ermöglichen. Auf der anderen Seite bedeutet es ebenfalls, dass wir in dieser Zeit nicht vor Ort sein können und auch nichts im Sinne des Café der Fragen bewegen können.

Wie du bei der Finanzierung unterstützen kannst

Monatliche Unterstützung Wir suchen Patronen, die bei der Finanzierung helfen, indem sie mit einem monatlichen Betrag unterstützen. So haben wir einen fixen Betrag, mit dem wir planen können und hangeln uns nicht von Monat zu Monat. Dies gibt uns die Freiheit, uns auf die Idee und deren Umsetzung zu konzentrieren. Da wir kein Verein sind, können wir keine Spendenquittungen ausstellen.

Einmalige Unterstützung Jeder Cent zählt. Kleine und größere Beträge sind herzlich willkommen, denn sie alle helfen, die Idee auf gesunde Beine zu stellen. Auch hierfür können wir keine Spendenquittung ausstellen. Wir werden natürlich alle Geldeingänge ordentlich mit 19% versteuern.

Unterstützung durch Nutzung

Mieten für Workshops & Meetings Als Unternehmen kannst du das Café der Fragen für Workshops, Besprechungen, Meetings und Seminare mieten. Das ist auch gar nicht mal so teuer: Für einen Tag für bis zu 8 Leute inklusive Essen & Getränken berechnen wir 690 € plus Steuern (weitere Personen gegen Aufpreis möglich). Oder du mietest es stundenweise ab 49 Euro (plus Verzehr und Steuern). Für weitere Informationen, Details und individuelle Absprachen kontaktiere uns.

Buchung unserer Seminare & Trainings Über Humans Matter, unserer Firma, die auch das Café betreibt, bieten wir Seminare und Trainings im Bereich Agilität, New Work, Kommunikation und Leadership an. Diese Seminare finden im Café der Fragen statt. Wir haben vor allem jetzt Anfang des Jahres einige Probleme, die offenen Seminare zu füllen. Du kannst jedoch bspw. ein Management 3.0, ein Kommunikations-, ein Scrumtraining oder einen Werteworkshop auch für dein Team buchen. Mehr Infos unter www.humansmatter.org Außerdem bieten wir Beratung (auch online) für Firmen in den Bereichen New Work, Zusammenarbeit, Kommunikation, Prozesse & Strukturen, Leadership sowie Online Marketing an.

Teilnahme an Veranstaltungen Nimm an unseren kostenlosen Abendveranstaltungen teile oder buche die Angebote wie Yoga, die dich vormittags im Café erwarten. Bring deine Freunde mit. Trink und iss während der Veranstaltungen und trage so deinen Teil zur Finanzierung bei.

Die Verbreitung

Auf Wikipedia steht zum Thema Institutionen folgendes: „Wichtig ist, dass Institutionen beachtet sein müssen, um ihre Wirkung zu entfalten.“ Um wirklich wirksam zu sein, muss die Idee hinter dem Café der Fragen verbreitet werden. Es muss mit Leben gefüllt werden. Marketing kann viel Geld verschlingen und obwohl wir heutzutage ziemlich zielgerichtetes Marketing betreiben können, ist es doch nochmal etwas ganz anderes, von einem guten Freund, einem Kollegen oder jemandem aus der Familie von etwas zu erfahren. Vom Café der Fragen zu erfahren. Von der Idee, den Veranstaltungen und Angeboten, den Möglichkeiten.

Sprich über das Café der Fragen Ob im direkten Kontakt, in sozialen Medien, in Foren – wenn du denkst, dass dein Gegenüber auch mal vorbeikommen sollte, sag ihm das, bring ihn mit, schicke ihm einen Link.

Empfiehl es weiter Empfiehl die Veranstaltungen, die Seminare und Trainings, die wir für Unternehmen anbieten, die Räumlichkeiten, die für Meetings & Workshops gebucht werden können. Teile es gern auf Xing und Linkedin oder schlage es beim nächsten Brainstorming im Teammeting als Workshopraum vor. Nimm gern Karten, Sticker, Flyer mit und verteile sie an passender Stelle.

Die Mitgestaltung

Mach das Café der Fragen zu deinem Ort. Gestalte es mit. Wenn du Ideen für Veranstaltungen hast, sprich uns darauf an. Wenn du selbst eine Veranstaltung ausrichten möchtest, wir unterstützen dich dabei.

Wir haben mit dem Café der Fragen den Rahmen geschaffen. Wir geben dir unser Wissen weiter, um Bewusstsein und dadurch Wahlmöglichkeiten zu schaffen und unterstützen dich, um von der Reflektion ins Handeln zu kommen. Nutze diese Möglichkeiten.